Nur noch abends
Ich mach es kurz: Kein Grund sich Sorgen zu machen meinetwegen. Allerdings habe ich mir ein paar Sorgen gemacht, weil ein paar komische Dinge passiert sind und ich lange Zeit (eigentlich immer noch) den Verdacht hatte bzw. habe, dass der IT-Chef und mindestens ein Anwalt mich im Verdacht haben, hier zu schreiben. Deshalb habe ich erstmal darauf verzichtet im Büro zu bloggen und blogge grade vom PC eines Bekannten.

Eines Tages lag ein eingeschweißter Block Laschen auf meinem Tisch. Das kann kein Zufall sein. Ich hoffe aber, dass es trotzdem einer ist.

Kommentieren



psausp, Donnerstag, 13. September 2007, 23:12
1.) ignoriere das.
2.) leihe Dir NIE WIEDER einen Laptop aus.
solange Du nicht weisst, wie man Spuren verwischt, hinterlasse besser keine Spuren.

Wenn Du weiter bloggen willst, tue es von einem Handy aus oder von zu Hause; aber bitte bitte nie mehr unter dem Dach der Firmeneigenen IT.
Dafür lese ich Dein Blog zu gerne...

laschenlouie, Freitag, 14. September 2007, 07:52
Aha. Du bist das also!

steeefan, Freitag, 14. September 2007, 07:54
Na das ist sehr wohl ein Grund sich Sorgen zu machen. Passen Sie auf, dass Sie wegen des Blogs nicht Ihren Job verlieren. Das ist es nicht wert.

Vielleicht war es schon zuviel, dass sie das mit den Laschen gepostet haben. Ich hoffe nicht..

nun-ex-referendar, Samstag, 15. September 2007, 22:51
Ich hoffe stark auf weitere Beiträge, das würde mich echt freuen.
Und wenn Sie sich mit Meistereder nicht einigen könnnen wer wen einlädt, lade ich Sie beide gern auf einen Kaffee ein. Mittags oder Abends.

steeefan, Samstag, 15. September 2007, 23:29
Kann ich mitkommen?

meistereder, Sonntag, 16. September 2007, 19:21
Gerne, lasst uns einen Juristen-Stammtisch veranstalten. In Sachsenhausen, weil Frau paralegal es dort so schön findet!

steeefan, Montag, 17. September 2007, 00:53
Dann wäre ich wohl der einzige Nichtjurist

nimue, Sonntag, 16. September 2007, 20:32
ok.... ich bin zu doof. was ist so bedeutsam an laschen?

setrok, Sonntag, 16. September 2007, 20:39
Das war einer der früheren Beiträge in diesem Blog. Stöbern Sie mal etwas im Archiv.

gbs, Montag, 17. September 2007, 18:41
So, ich habe die Geschichte gerade aus Neugier mal bis zu den Laschen (nimue: 14. Juni!) zurückverfolgt und muss sagen, dass mir das Lachen manchmal im Hals stecken geblieben ist.
Paralegal: Sehr klasse, dass Du dem Interessierten solche Einblicke gewährst, da gibt es Sachen, die hätte ich mir im Traum nicht ausgemalt. Die Nummer beim Referendarsstammtisch etwa. Wo gibts denn sowas?! Ich hätte mich in Grund und Boden geschämt, wenn ich da gesessen hätte. Aber wahrscheinlich hat keiner der Referendare danach sein Bedauern über diese Unerhörtheit geäußert?

Allerdings schließe ich mich den anderen an mit dem guten Rat, das Ganze etwas mehr zu verfremden. Die Laschen sind ein ziemlich eindeutiges Warnzeichen. Obacht! Schließlich musst Du ja noch ein bisschen was an Liquidem zurücklegen und ein paar mehr Geschichten sammeln, um Dich dann für ein Jahr zurückziehen zu können und einen schönen Bestseller über diese fremde Welt zu schreiben... DAS wäre mal eine echte Bereicherung am Büchermarkt.

usagi, Dienstag, 18. September 2007, 10:46

asche, Dienstag, 18. September 2007, 11:53
Vielleicht sollte Sie erstmal lesen: http://www.amazon.com/Paralegal-Career-Dummies-Education/dp/0471799564

Ceterum censeo: Das mit den Laschen zu erwähnen war ... sehr unvorsichtig. Wenn es denn wahr ist.

gbs, Dienstag, 18. September 2007, 12:26
Das Buch, naja... besonders gefällt mir an dem Blog ja der ungewollte Sprachwitz aufgrund des Englischwahns, der auf Ffer Bürofluren herrscht. Außerdem, hat mal jemand in dem Buch oder dem Blog dazu gestöbert? Das ist reine Fiktion - im Gegensatz zu hier, wie ich immer noch glaube.

laschenlouie, Donnerstag, 20. September 2007, 12:11
Wann geht es denn endlich weiter hier. Ich möchte nochmal was über uns lesen!

setrok, Donnerstag, 27. September 2007, 22:44
Wenn Sie die gute Frau jetzt vertrieben haben, erfahren wir ja vielleicht von Ihnen das neueste?

meistereder, Mittwoch, 26. September 2007, 13:20
Nix mehr los hier - wie beim Grossbudennerd. Scheint derzeit viel Arbeit zu geben im Frankfurter Anwaltsbusiness.

rechtsanwaltsgehilfe, Samstag, 29. September 2007, 17:03
Dem stimme ich vollinhaltlich zu, was wir schon für "tolle" Leute derzeit bei uns in der Großbude einstellen. Bewerben Sie sich ruhig mal beim Magic Circle. Die nehmen derzeit jeden. Das ist wirklich nicht despektierlich gemeint.

nils-hamburg, Mittwoch, 26. September 2007, 14:23
Damit haben Sie sich ja auch endgültig als Fake geoutet. Wenn Sie einer der Partner oder auch nur ein Associate im Verdacht hätte, dann würde am nächsten morgen ihre Magnetkarte nicht mehr funktionieren, der freundliche Wachmann würde Sie hochbegleiten und Sie dürften noch Ihre Fotos vom Schreibtisch räumen.
Wie viele der dämlichen "halte durch, tapferer Paralegal-Blogger" haben Sie eigentlich selbst geschrieben? Für mich wars das jetzt, genauso wie beim GBN, der zufällig dann viel zu tun hat, wenn Sie viel zu tun haben.

sebox, Mittwoch, 26. September 2007, 19:42
This blog's dead dead dead.

Wie auch GBN.

Ist auch besser so.

meistereder, Donnerstag, 27. September 2007, 09:37
Ich kann es nicht glauben!

steeefan, Donnerstag, 27. September 2007, 10:31
Ich bin erschüttert

berniecb, Donnerstag, 27. September 2007, 16:19
Ich bin betrübt.

rechtsanwaltsgehilfe, Donnerstag, 27. September 2007, 21:48
Ich bin ich.